Was ist Armut?

„Armut ist,
wenn der Mensch sich mehr mit dem täglichen Überleben
als mit der positiven Gestaltung seiner Lebenszeit beschäftigen muss.“

Michael Johanni 2011
Menschenrechtsaktivist und Autor

  • Zahlreiche Kinder in Armut

    20 % aller Kinder in Deutschland leben in Armut. 
    (Hans-Böckler-Stiftung 2017,  unter https://www.dw.com/de/unicef-jedes-fünfte-kind-in-reichen-ländern)

    Nach den Fernsehberichten von phoenix (04.10.2016) müssen weltweit ca. 385 Millionen Kinder in Armut leben.

    Insgesamt leben mindestens 3,4 Milliarden Bürger (3 400 Millio- nen) weltweit in Armut!
    (https://www.migazin.de/2018/10/18/weltbank-bericht-milliarden)

    Nicht nur in Asien oder Afrika gibt es in Armut gedrängte Bürger, die in der Regel in sehr schäbigen, kleinsten Hütten/Räumen (Elendsviertel) ausharren müssen.
    Jeder 6. Bürger in der Welt muss in einem Elendsviertel „leben“. (Wikipedia-Slums-von UN)

    Alleine in London (Großbritannien) befinden sich ca. 2,3 Millionen Bürger in Armut. (SRF-Schweizer Radio/Fernseh 2017) und ca. 250 000 Bürger wurden in Großbritannien in die Obdachlosigkeit ge- drängt. (Berlin Kurier-Obdl. 10.2017)

    Nähe Madrid (Spanien) gibt es die „Canada Real“, dort „leben“ ca. 20 000 Bürger in ärmlichsten Verhältnissen. (stern.de 2014) Und in der Stadt Madrid wurden ca. 2 000 Bürger in die Obdachlosigkeit gedrängt. (Berlin Kurier-Obdl.10.2017)

    Deutschland?

konzepte
  • Unser Kommentar

    Wahrscheinlich sind es noch viel mehr Kinder, die ein Dasein voller Entbehrungen durchleben müssen – schließlich harren mindes- tens 1 Milliarde Bürger in Slums aus – und in diesen Elends- siedlungen gibt es viele Millionen Kinder…

    Von welcher Zivilisation
    ist eigentlich immer die Rede?
    Was ist hierbei -zivilisiert-?

    Und Deutschland ist leider nicht wirklich ein Vorbild für die Welt!
    Denn hier gibt es – neben anderen negativen Vorgängen – auch eine starke Rüstungsindustrie, die mit Genehmigung der Regierung unzählige Waffen aller Art nahezu in die ganze Welt liefert, wo- durch stets neue Gewalt, Bürgerkriege und Kriege provoziert werden und stattfinden können…

    Außerdem tragen weitere Industrieteile, z. B. Teile der Textilindustrie, die Verantwortung dafür, dass Menschen – vor allem in anderen Ländern – in ärmlichsten Arbeitsverhältnissen gehalten werden, die sie letztlich nur überleben, aber nicht in Würde leben lassen…

  • Ungefähr 2 Milliarden Bürger ohne ordentliche Toilette…

    Ein Bericht von 2018  besagt, dass ungefähr 2,3 Milliarden Bürger keine Toilette zur Verfügung haben. (luzernerzeitung.ch)

    Schon im Jahre 2015 wurde davon berichtet, dass weltweit
    ca. 2 Milliarden Bürger keinen Zugang zu einer herkömmlichen Toilette haben/bekommen. (uni.de/redaktion/leben).

     

  • Unser Kommentar

    Was haben die Regierungen – und damit meinen wir alle – die ganzen Jahre über für diese Bürger getan??
    Es gibt keine Verbesserung!!

    Und was ist denn mit den vielen Spendengeldern geschehen?

    Was geschieht hier in der Welt?
    Warum gibt es solche gravierenden Vernachlässigungen?

    Jeder Bürger kann etwas tun!

    Du kannst zum Beispiel einen Brief an das Bundesaußen- oder Entwicklungsministerium schicken – darin kannst du beispiels- weise schreiben, dass du solche Missstände nicht verstehen kannst.

    Hier die zwei Post/Brief-Adressen dieser Ministerien:
    Auswärtiges Amt, 11013 Berlin (Straße nicht angegeben, deshalb nicht nötig)
    Bundesministerium für Entwicklung, Stresemann Straße 94, 10963 Berlin

    Wichtig ist, dass möglichst viele Briefe geschrieben werden!

  • Atomsprengköpfe in Deutschland gelagert

    In Büchel (Eifel) – kleiner Ort im Bundesland Rheinland-Pfalz mit ca. 1 200 Einwohnern – sind ca. 20 Atomsprengköpfe der USA gelagert.
    Das ist noch nicht alles: Die Deutsche Regierung hat für deren Einsatz ca. 40 Kampfflugzeuge bereitgestellt, die diese Bomben jederzeit dort abwerfen können, wo es „gewünscht“ ist…

    Informationsquelle: businessinsider.de 13.01.2020

     

  • Unser Kommentar

    Es ist wirklich kaum zu glauben!
    Zahlreiche Bürger, auch einige Organisationen, setzten sich jahrelang dafür ein, dass Atomwaffen (auch Atomkraftwerke) vernichtet bzw. nicht mehr hergestellt werden. Doch „hinter dem Rücken“ all dieser engagierten Bürger machen die Regierungen mehr oder minder einfach munter weiter. Jeder Mensch, der versucht, vernünftig zu denken, weiß, dass Atomsprengköpfe nur großen Schaden anrichten können!

    Das mit der sogenannten „Abschreckung“ ist ein „Gespenst“, das die Berufspolitiker immer wieder gerne verbreiten – es ist Teil ihrer „Einschüchterungspolitik“ gegenüber den Bevölkerungen – nach dem Motto: Seht her, welche starken Möglichkeiten wir haben…

    Wir Bürger dürfen dabei nicht tatenlos zusehen – wir müssen bei jeder Gelegenheit auch über diesen Missstand der Atomwaffen reden! Außerdem ist es sinnvoll, Briefe an die Regierung zu schreiben, indem dieser Umstand – z. B. hier in Büchel – kritisiert wird. Auch du als Bürger kannst einen Kurzbrief schreiben, dazu reichen schon vier oder fünf Zeilen.